Maschinenweberei

Zur Unterstützung unserer Produktion kommen zwei Maschinenwebstühle zum Einsatz.

Dabei handelt es sich um einen Schützen-Schaft-Webstuhl und einen Jacquard-Webstuhl.

 

Schützen-Schaft-Webstuhl:

Auf dieser Maschine weben wir in erster Linie schlichte Meterware. Diese ist hinsichtlich Struktur und Gewicht ganz unterschiedlich. Die Musterung erfolgt über eine Schaftmaschine, die für das Heben und Senken der Schäfte und den entsprechenden Kettfäden zuständig ist. Durch das Fachen einzelner Garne und das Abweben der Webspule im Webschützen erzielen wir ein besonderes Gewebebild in Handwebcharakter.

 

Jacquard-Webstuhl:

Anders als auf dem Schützen-Schaft-Webstuhl lässt sich beim Jacquard-Webstuhl jeder einzelne Kettfaden separat ansteuern. Dadurch steigern sich die Gestaltungsmöglichkeiten enorm und es können neben senkrechten und waagerechten Formen auch abstrakte Muster entstehen.

Je nach Webbindung lassen sich unterschiedliche Gewebebilder, zum Teil in Double-Face-Technik, erzielen.

  

Auch auf diesen beiden Webstühlen erreichen wir eine erstklassige Qualität, die sich durch Langlebigkeit und hohen Tragekomfort auszeichnet.

 

Kontakt